Becker Ready 50 EU 19 Navigationsgerät (12,7 cm (5“) Bildschirm, 19 Länder Europas, HQ TMC, Text-to-Speech, Becker SituationScan) schwarz/mokka-metallic

Juli 26, 2013 by  
Erschienen unter Aktuelles zum Auto

Becker Ready 50 EU 19 Navigationsgerät (12,7 cm (5“) Bildschirm, 19 Länder Europas, HQ TMC, Text-to-Speech, Becker SituationScan) schwarz/mokka-metallic

Becker Ready 50 EU 19 Navigationsgerät (12,7 cm (5'') Bildschirm, 19 Länder Europas, HQ TMC, Text-to-Speech, Becker SituationScan) schwarz/mokka-metallic

  • Extra großes 5″ Display (12,7 cm Bilddiagonale)
  • Kartenmaterial für 19 Länder Europas
  • HQ TMC Verkehrsfunkempfänger
  • Intelligente Assistenzfunktionen Becker SituationScan: Umfahrungs-, Ausfahrt- und Parkassistent
  • Lieferumfang: Passivhalter, USB-Kabel für PC Anschluss, Ladekabel für Zigarettenanzünder mit integrierter TMC Antenne, Bedienungsanleitung und Content Manager Software auf Gerät gespeichert, gedruckte Kurzbedienungsanleitung

Großartige Navigation in jeder Hinsicht: Das Becker Ready 50 EU 19 punktet mit umfangreichen Funktionen und einem extra großen Display. Die 12,7 cm Bilddiagonale lässt in Sachen Übersichtlichkeit und Komfort keine Wünsche offen. Darüber hinaus profitiert der Fahrer von den intelligenten Assistenzfunktionen des SituationScan. Dazu gehört beispielsweise der Umfahrungsassistent. Unerwartete Verzögerungen werden von ihm sofort erkannt und können auf Wunsch per Knopfdruck umfahren werden. Od

Unverb. Preisempf.: EUR 159,00

Preis:

TomTom Start 25 Europe Traffic Navigationssystem(13 cm (5 Zoll) Display, TMC, Fahrspur- & Parkassistent, IQ Routes, Favoriten, Europa 45)

TomTom Start 25 Europe Traffic Navigationssystem(13 cm (5 Zoll) Display, TMC, Fahrspur- & Parkassistent, IQ Routes, Favoriten, Europa 45)

  • TMC-Verkehrsinformationsempfänger zur Umfahrung von Staus auf Autobahnen und Schnellstraßen. Praktisch und elegant im Autoladekabel integriert.
  • Praktische Assistenten: Fahrspurassistent für optimale Orientierung an Abfahrten und Kreuzungen sowie Parkassistent zur Vermeidung lästiger Parkplatzsuche.
  • Schlankes, frisches und handliches Design mit praktischer integrierter Halterung und sich flexibel ausrichtendem Display.
  • Neueste Karte von Europa mit 45 Ländern inklusive Griechenland und Türkei.
  • Lieferumfang: TomTom Start 25 EU, USB-Autoladegerät mit integriertem TMC-Verkehrsinformationsempfänger, USB-Kabel, Dokumentation

START 25 EU TRAFFIC

Unverb. Preisempf.: EUR 176,98

Preis: EUR 169,90

Ähnliche Navigationssystem Produkte

Ähnliche Beiträge:

Comments

6 Responses to “Becker Ready 50 EU 19 Navigationsgerät (12,7 cm (5“) Bildschirm, 19 Länder Europas, HQ TMC, Text-to-Speech, Becker SituationScan) schwarz/mokka-metallic”
  1. Gille sagt:
    96 von 99 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Navigation wie sie sein sollte, 2. März 2012
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Becker Ready 50 EU 19 Navigationsgerät (12,7 cm (5“) Bildschirm, 19 Länder Europas, HQ TMC, Text-to-Speech, Becker SituationScan) schwarz/mokka-metallic (Elektronik)

    Ich habe das Becker Ready 50 EU 19 drei Wochen lang getestet und kann jetzt eine Beurteilung abgeben.
    Beim ersten Gerät ist nach dreimaliger Benutzung der Halter gebrochen da war ich eigentlich schon bedient. Vielleicht habe ich mich blöd angestellt oder es war ein Materialfehler. Habe es reklamiert und nach drei Tagen hatte ich ein Neues. Danke Amazon.
    Das Display ist übersichtlich und kontrastreich was ich bei anderen Anbietern vermisst habe. Straßennamen werden mit schwarzer Schrift in einen weißen Feld angezeigt. Bei Navigon steht z.B. weiße Schrift auf grünen bzw. grauen Grund, ist kaum erkennbar. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Die Tag/Nacht Umschaltung funktioniert offensichtlich nach der Tageszeit.Ich finde es schaltet ziemlich zeitig, kann man aber mit zwei Klick`s abändern.
    Die Menüführung ist gut strukturiert und fast selbsterklärend. Hatte mir zwar die Bedienungsanleitung runtergeladen aber bis auf ein paar Kleingkeiten kaum gebraucht(50+ und Navineuling).
    Die Ansagen kommen zeitig genug sind gut zu verstehen und die Lautstärke ist mehr als ausreichend.
    Trotzdem ich manchmal einen kleinen Schlenker fahren sollte fand ich die Routenführung ok. Man sollte vielleicht öfter die Option „Route ansehen“ benutzen dann sieht man vorher wohin die Reise geht.
    Habe mich gestern bei Becker angemldet. Sicherheitskopie etwa fünf Minuten, Kartenupdate etwa eine halbe Stunde bei DSL 16000. War heute in Berlin unterwegs Gerät funktionierte einwandfrei. Ein paar neue Fahrerwarnungen habe ich bemerkt und die Kreuzungsansicht kommt jetzt öfter. Die Umgehungsstaße von Bad Belzig die im August 2011 fertiggestellt wurde ist jetzt auch mit an Bord. Bin gestern Abend in der Animaton schon mal langgefahren. War vor dem Update noch Niemannsland. Aktueller gehts doch wohl kaum oder?
    Satellitenempfang bei Neustart und auch die Neuberechnung einer Route sind Sekundensache.
    Der Akku soll laut Becker zwei Stunden durchhalten, dem ist auch so.
    Übrigens die Sache mit dem weiten Zoom auf der Autobahn von meinen Vorredner kann man einstellen. Einmal auf die Lupe und einmal Plus und schon ist man wieder dichter dran.
    Ich bin mit Herrn Becker sehr zufrieden.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Sven Möller "Sven" sagt:
    102 von 107 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    2.0 von 5 Sternen
    Einmal Becker, immer Becker???, 29. April 2012
    Rezension bezieht sich auf: Becker Ready 50 EU 19 Navigationsgerät (12,7 cm (5“) Bildschirm, 19 Länder Europas, HQ TMC, Text-to-Speech, Becker SituationScan) schwarz/mokka-metallic (Elektronik)

    Das Becker Ready 50 EU 19 ist nach dem Z 103 und dem Aktive 43 Traffic mittlerweile mein drittes Becker Navi.
    In einem Elektronikmarkt habe ich verschiedene Alternativgeräte ausprobiert. Unter anderem das Falk 550 Pur und das Garmin Nüvi 2545 LT.

    Optik:
    Genau wie beim Z103,umschmeichelt schwarzer Klavierlack das Gehäuse des Navis.
    Den Ausschlag für Becker gab das Gesamtpaket. Ein Halter der „hält“ was er verspricht. Navi reinklicken, fertig. Das Anmelden bei Becker und das Runterladen der aktuellen Software und das Erstellen einer Sicherheitskopie dauerte keine 10 Minuten. Das alles wird in einfachen Schritten erklärt.
    Man kann verschiedene Routen einstellen. Egal welche Route man einstellt, schnell, einfach, kurz oder ökonomisch, Becker bietet in sekundenschnelle auch Alternativrouten an, die in verschiedenen Farben auf einer Landkarte dargestellt werden.

    Menueführung: Eine Bedienungsanleitung ist, obwohl als Pdf Datei zum Runterladen, auch für Beckernovizen, eigentlich überflüssig. Die Menueführung ist selbsterklärend und die Bedeutung einzelner Begriffe wie z.B. Becker BestTracks Alternativrouten werden im Navi nochmals extra erklärt.

    Routenführung:
    Spurwechsel werden rechtzeitig angesagt und angezeigt. Z.B. In einem Kilometer rechts abbiegen, in 500 Meter rechts abbiegen, in 300 Meter rechts abbiegen, jetzt rechts abbiegen. Bei Autobahnabfahrten wird zusätzlich angesagt in welche Richtung man dann anschließend fahren muss.

    Ändert man von sich aus die vorgegebene Route dann berechnet das Navi in Sekundenschnelle die neue Route.
    Fährt man in einem Tunnel dann zeigt das Navi wie lang der Tunnel ist und wie viele Kilometer es noch bis zum Tunnelende sind.
    TMC ist natürlich auch vorhanden und braucht keine zusätzliche Antenne. Wer will kann sich über den Beckershop jede Menge kostenpflichtige Extras runterladen. Unverständlich finde ich, dass von Marco Polo nur der Berlin City Guide vorinstalliert ist.
    Ich nutze das Navi hauptsächlich nur im Nahverkehr oder im Umkreis von 250 km, daher ist dieses Manko für mich aber vernachlässigbar.
    Auch die 19 bereits vorinstallierten Länder sind für mich im Grunde überflüssig. Anstatt 19 oder 44 vorinstallierten Ländern wäre es sinnvoller, wenn sich jeder Käufer, eine bestimmte Anzahl von Ländern, die er braucht kostenlos runterladen könnte.

    Der größte Vorteil und ein Grund Becker treu zu bleiben ist die optische Darstellung. Schwarze Schrift auf hellem weißem (Hinter)Grund, ein klarer roter Richtungsanzeiger anstatt eines Pinkfarbenen der aussieht als hätte jemand eine Zahnpastatube ausgedrückt, wie z.B. bei Garmin oder weiße Schrift auf schwarzem Grund, wie bei Navigon.

    Mein Fazit: Ein typisches Beckernavi. Klare, einfache und optisch ansprechende Menueführung, genaue Routenberechnung ohne „Schnickschnack“ wie z.B. Sprachsteuerung und Bluetooth. Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.

    NACHTRAG:27.06.2012
    Nachdem ich das EU50 nun ein paar Monate benutze, muss ich ich es leider um 2 Sterne abwerten.
    Das Navi leistet sich 2 Schwächen, die seine Vorgänger nicht hatten.
    1: Wenn man von einer Bundesstrasse auf eine Autobahn auffahren will, dann zeigt der Richtungspfeil zwar genau
    an wann man abbiegen muss, auf dem Display steht aber dass man noch 1,5 km zu fahren hat. Auch die Stimme
    schweigt und sagt nichts.
    Dies passiert mir mit schöner Regelmäßigkeit im Raum Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen.

    2: Der zwote Punkt ist noch gravierender. An Autobahnkreuzen zeigt zwar der Richtungspfeil die richtige
    Fahrtrichtung an, aber leider sind die Autobahnschilder immer vertauscht.
    Wer also nicht 100% konzentriert ist und nur die Autobahnschilder auf dem Navi betrachtet und nicht die
    „echten“ Hinweisschilder der ist erstmal irritiert und biegt unter Umständen falsch ab.

    Ich beziehe mich jetzt nur auf die Autobahnen im Raum Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen.
    Ob dieses Problem auf anderen Autobahnen auch auftaucht kann ich nicht beurteilen.
    Mit meinen beiden Vorgängermodellen hatte ich diese Probleme nicht.

    Aufgrund dieser Schwächen kann ich das Navi leider nur bedingt weiterempfehlen.
    Ich hoffe dass Becker diese Fehler bei der nächsten Generation abstellt. Wenn nicht, dann wird dieses Becker
    Navi mein letztes gewesen sein.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Magnus Schimmel "meistensnichtzufrieden" sagt:
    50 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    2.0 von 5 Sternen
    Wie erwartet… mit traurigem Ende, 16. Juni 2012
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Becker Ready 50 EU 19 Navigationsgerät (12,7 cm (5“) Bildschirm, 19 Länder Europas, HQ TMC, Text-to-Speech, Becker SituationScan) schwarz/mokka-metallic (Elektronik)

    Mein Becker 7927 Traffic Assist Navigationssystem Europa ist in die Jahre gekommen. Kurz entschlossen habe ich das Ready 50 erstanden. Von den 19 gebotenen Ländern sind für mich sicher 15 obselet – bares Geld gespart.
    Wie erwartet, war die Inbetriebnahme problemlos. Im Vorfeld habe ich den Content-Manager bei Becker geladen, konnte also sofort loslegen. Nach der unkritischen Anmeldung war ein Backup Minutensache. Etwas länger gestaltete sich der Download der neuen Karten. Das ist aber sicher unserer Internetverbindung zu danken (< 1MBit)… Ein Spaziergang im Park bis dahin.
    Auch die POI mit den Gefahrpunkten waren umgehend geladen und funktionieren…
    Der Halter erfüllt seine Aufgabe, obwohl man beim Drücken der roten Rücktaste am besten einen Finger zum Kontern hinter das Gerät hält. So ein 5 Zoll Gerät ist schon ein Brett. Ein wehmütiger Blick zurück: das 7927 war deutlich wertiger gebaut. Das Gehäuse aus Metall fasste sich schon anders an, als diese pianolack-Plastikschachteln. Aber das nur am Rande.
    Obwohl die Bedienung nur ansatzweise mit meinem alten Becker vergleichbar ist, wird ein mittelmässig begabter Mensch wie ich nicht vor Probleme gestellt. Nach dem Justieren grundlegender Parameter, die man am besten auf dem Sofa einstellt, ist das Navigieren an sich ein Kinderspiel. Klasse ist das Simulieren der Route in diversen Geschwindigkeiten. Die Darstellung der Route ist gewohnt zweckmässig und nicht übertrieben bunt und überladen (Navigon…). Als Stimme bevorzuge ich den Mann, weil er subjektiv weniger krächzt und verständlicher ist.
    Besser gelöst ist das Handling mit den POIs. Damit kam ich beim 7927 nicht so klar. Jetzt ist es kein Problem mal eben die Tankstellen oder Parkplätze in der Nähe zu suchen.
    Und ehrlich: wer mit diesem Navi eine Ausfahrt verpasst, dem ist wirklich nicht zu helfen. Oder ich fahre nur unkritische Strecken. Man wird schon 1000(!!) Meter vorher vorbereitet und ein Blick auf den Folgepfeil kann ja Wunder wirken.
    Ein Wort zu den Spezialisten die ein Navi negativ danach beurteilen, dass es ihre spezielle Hausstrecke im Heimatdorf nicht präzise trifft: ein Navi ist in erster Linie gedacht UNBEKANNTE Strecken zu erschliessen. Das macht den eigentlichen Reiz aus, in einer völlig unbekannten Stadt einfach zur Zieladresse geleitet zu werden. Ob ein Eingeborener da noch 200 Meter spart ist mir ziemlich gleichgültig.
    Die Berechnungszeiten sind erfreulich gering. Selbst hunderte Kilometer ohne Autobahn sind rasch erledigt.

    Fazit: ein ausgereiftes stabil laufendes Navi mit intuitiver Bedienung und gediegener Optik. Mehr brauchts nicht.

    Update: habe das Gerät jetzt einige Wochen und quasi im ständigen Einsatz getestet.
    Ausfälle, Abstürze: keine. Sehr schnelle Berechnung, praktisch unmerkliche Neuberechnung bei vorsätzlich gänderter Route. Gerät merkt sich bevorzugte Strecken, fahre nie durchs Dorf (kürzer, war erster Vorschlag vom Navi), sondern drum herum, seitdem werde ich immer so geleitet. Stark.
    Kartenupdate: kennt bereits die erst einige Monate alte Ortsumfahrung um Verl mit allen Kreiseln und auch sonst ist das Material up to date.
    Nicht wesentlich, aber sichtbar: bei hohem Zoom hat das Symbol fürs Auto ein leichtes Delay in der Karte. Man ist schon real über die Kreuzung, dann folgt das Symbol ein paar Millimeter später nach. Ansage und Entfernungsanzeige sind aber korrekt. Man soll per se nicht auf Sicht fahren. Es sei aber gesagt.

    Nachtrag Mai 2013:
    Nach nicht einmal einem Jahr ist das Ladekabel mit der TMC Antenne hinüber. Das Navi wird im Auto nicht mehr mit Strom versorgt. Am PC kann ichs über USB laden. Da ich keine Rechnung mehr habe, der Verkäufer (KG-Computer) unerreichbar und stur ist und die Firma Becker sich nicht entschliessen kann die Kaufabwicklung (nebst Seriennummer des Gerätes) von Amazon anzuerkennen und ein Pfennigteil von Kabel auf Kulanz zu schicken sage ich: sch…ß auf das Ding und ich sehe mich beim Wettbewerber um. 3 Punkte Abzug. Das Gerät selbst ist nach wie vor gut. Schade.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  4. GS-M sagt:
    178 von 184 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen
    Kauf nicht empfehlenswert, 21. September 2011
    Von 

    Rezension bezieht sich auf: TomTom Start 25 Europe Traffic Navigationssystem(13 cm (5 Zoll) Display, TMC, Fahrspur- & Parkassistent, IQ Routes, Favoriten, Europa 45) (Elektronik)

    Vor etwa 3 Monaten kaufte ich mir ein TomTom Start 25 als Nachfolger meines alten TomTom One, den ich etwa 8 Jahre im Einsatz hatte. Da ich ein Navigationsgerät beruflich fast täglich brauche, kaufte ich mir das Gerät wegen dem größeren Display und den durchweg positiven Rezensionen.
    Nach dem ersten Einsatz merkte ich schnell die Nachteile wie z.B. eine sehr eingeschränkte Verwaltung, da dieses Gerät nur über „My TomTom“ (also direkt über das Internet) zu verwalten ist und die meisten Punkte (zur Zeit) noch nicht verfügbar sind – im Gegensatz zu TomTom Home.

    Das Übelste allerdings ist die Zeit, bis das Gerät seine Satelliten findet, teilweise warte ich bis zu 25 Minuten !! (Längste Zeit bisher und hängt von der Wetterlage ab) darauf, dass das Gerät einsatzbereit ist und die Route abarbeitet! – das liegt daran, dass die Satelliten nicht schneller gefunden werden.
    Wenn ich mein Fahrzeug verlasse, schalte ich das Gerät ab und nehme es mit um eine Diebstahlgefahr zu vermeiden – das ist aber genau das Problem, denn beim Wiedereinschalten werden die Satelliten neu gesucht – da hilft der Menüpunkt „letzte Position verwenden“ auch nichts.
    Da mein altes TomTom One nach wie vor einwandfrei funktioniert, probierte ich zusätzlich drei alternative Navigationsgeräte (hatte ich mir ausgeliehen) – auch diese funktionierten einwandfrei, somit entfallen etwaige Einschränkungen wie zB eine zu große Dämpfung der Windschutzscheibe oder eine ungünstige Platzierung im Fahrzeug.
    Wenn ich mich zurück erinnere, hatte ich seinerzeit die gleichen Probleme mit meinem TomTom One – erst nachdem das GPS-Quickfix verfügbar war, funktionierte es einwandfrei.

    Übrigens, der Service von TomTom schuldet mir seit etwa 3 Wochen eine Antwort, ab wann das GPS-Quickfix verfügbar sein wird (bisher keine Reaktion).

    Es mag zwar zeitgemäß sein, Geräte mit unausgereifter Software auf den Markt zu bringen, dies ist für mich allerdings ein untragbarer Zustand – deshalb werde ich zu einem anderen Hersteller wechseln.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  5. Herbert Klein "H.K" sagt:
    33 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Gutes Produkt mit schwerem bekanntem Fehler., 16. Juni 2012
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: TomTom Start 25 Europe Traffic Navigationssystem(13 cm (5 Zoll) Display, TMC, Fahrspur- & Parkassistent, IQ Routes, Favoriten, Europa 45) (Elektronik)

    Bat mich doch ein Bekannter um Hilfe beim Kauf eines Navigationsgerätes. Da ich selbst ein TomTom-Go 710 Besitze und seit einigen Jahren sehr zufrieden bin damit, empfahl ich natürlich ein TomTom Gerät und Bestellte es auch gleich bei Amazon.
    Wie gewohnt wurde es schnell und zuverlässig geliefert.
    Freudig übergab ich es an den neuen Besitzer. Bereits am selben Tag rief er mich an nachdem er es in Betrieb genommen hatte.
    Das Gerät war unbrauchbar da es keine Verbindung zum Satelliten bekam, was ja für die Navigation nun mal nötig ist.
    Natürlich dauerte es einige Zeit bis wir heraus fanden warum.
    Es war schlicht weg ein Software Fehler in dieser Serie der mir dem Schaltjahr 2012 zusammen hing. Dies war auch bei genauerem hin schauen auf der Amazon-Seite zu lesen.
    Nun frage ich mich….was soll ein Mann der weder einem PC Besitzt geschweige denn damit um gehen kann mit solch einem Gerät ??
    Also nahm ich das Gerät mit zu mir und es gelang mir nach einiger Zeit auf der Homepage von TomTom ein Update für diesen Softwarefehler zu bekommen.

    So empfinde ich es schlichtweg als Frechheit solch stark Fehlerhafte Geräte zu Verkaufen und an Kunden Auszuliefern, auch wenn es sich „NUR“ um einen Softwarefehler handelt.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  6. Grüner sagt:
    16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Ein sehr gutes Navi, 22. Oktober 2011
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: TomTom Start 25 Europe Traffic Navigationssystem(13 cm (5 Zoll) Display, TMC, Fahrspur- & Parkassistent, IQ Routes, Favoriten, Europa 45) (Elektronik)

    Als Erstes fällt der sehr große Bildschrim des Start 25 ins Auge. Die Navigationsansicht ist sehr übersichtlich gestaltet. In der unteren Bildleiste werden Geschwindigkeit, Abbiegehinweise und Ankunftszeit ect. angezeigt. Die Kartendarstellung ist wie bei Tom Tom üblich sehr gut. Besonders hervorzuheben ist der angezeigte Horizont in der 3-D Ansicht. Er dient als virtueller Massstab. Je mehr Himmel, desto mehr „Höhe“ über dem Boden, desto weiter entfernt ist der nächste Abbiegepunkt. Nähert man sich dem Abbiegepunkt wird der Himmel kleiner. Optisch „sinkt“ man zum Boden. Die Entfernung zum Abbiegepunkt wird somit optisch geringer. Diesen dynamischen Horizont hat bisher nur Tom Tom. Die Fahrtroute und die Abbiegepfeile sind auf der Karte klar dargestellt. Zusätzlich wird in der Infoleiste die Entfernung zum Abbiegepunkt angezeigt. Somit hat man auch bei sehr vielen, eng aneinanderliegenden Strassen immer den genauen Überblick, in welche Strasse man Abbiegen muss.
    Die Bedienung ist intuitiv und auch ohne Anleitung absolut möglich. Man benötigt eigentlich keine Bedienungsanleitung.
    Will man unter der Fahrt das Ziel ändern oder einen Sonderpunkt, wie eine Tankstelle anfahren, genügt ein Tipp auf den Schirm. Sofort befindet man sich im Navigationsmenu. Ein weiterer Pluspunkt ist die Anzeige der aktuellen Position.

    Erstinbetriebnahme:
    Dem Navi liegt eine große „Schellstartanleitung“ bei. Die Einschalttaste muss beim Erststart 10 sek. gedrückt werden. Dies ist auch gleichzeitig die Resetfunktion, falls sich das Ding mal aufhängen sollte. Nach der Erstinitalisierung benötigte das Tom Tom exact 9 Minuten, bis alle Satelliten eingelesen wurden. Diese Zeit empfinde ich als sehr kurz. Mein Nüvi benötigte nach reset fast 30 min. bis es wieder einsatzbereit war.
    Montage:
    Ran an die Scheibe; Drehen; Fest…. Einfach toll. Ach ja.. Bitte den Stecker fürs Laden und TCM vorher rein.. Sonst wirds fummelig.

    Betrieb:
    Nach dem normalen Abschalten und Neustart war das Tom Tom in unter einer halben Minute wieder da.. Auch ohne Quick-Fix!! Dazu mehr in den Negativpunkten. Die Zieleingabe ist sehr einfach. Nach tippen der Anfangsbuchstaben des Ortes werden sofort Vorschläge gemacht. Bei den Stassen verhält es sich ebenso. Das funktioniert alles sehr schnell und ohne Hänger. Die Berechnung der Route ist ebenfalls sehr fix. Die Sprachausgabe (männliche Stimme) ist sehr klar und verständlich. Bei meinem Nüvi hatte ich das Gefühl, dass ein Koreaner mit 3 Sunden Deutschunterricht spricht. Es werden sowohl Stassennahmen als auch Strassennummern angesagt („Abbiegen auf die ST 2110. Folgen Sie der ST 2110 4,5 km“. Beim Wort „Abbiegen“ wird lediglich „Abbiegn“ gesprochen… Aber damit kann man leben. Das Routing bis auf Hausnummern funktioniert ebenfalls nahezu perfekt.
    Die berechnete Ankunftszeit ist sehr präzise. Bei einer Entfernung von 350 km war die Berechnung auf 5 min genau. (Die bei beginn der Fahrt angezeigte Ankunftszeit).
    Sehr positiv ist der Fahrspurassistent. Sehr übersichtlich und klar. Auch bei mehrspurigen und unübersichtlichen Autobahnkreuzen wird man sehr sicher über die Abbiegespuren und Auffahrten gelotst.
    Die Streckenauswahl ist sehr gut. Bei mir bekannten Strecken wählt das Tom Tom genau die Strecke, die ich selbst fahren würde („Schnellste Strecke“). Bei „kürzester Route“ wird man gefragt, wo man auch ungepflasterte Strassen fahren will. –>Wenn man einen Jeep hat *gggg*<—
    TCM funktioniert sehr gut. Man wird immmer informiert. (am rechten Bildschirmrand)
    Kartenmaterial:
    Tom Tom verwendet Tele Atlas, genauso wie Garmin. Bei der aktuellen Garminkarte, Stand 2011, gab es meine Strasse nur zur Hälte. Auch leitete mich das Nüvi als Geisterfahrer auf die A3, weil die neue AB-Auffahrt, die es bereits seit fast 5 Jahren gibt, noch nicht drinnen war. Beim Tom Tom ist das Kartenmaterial sogar überaktuell. Strassen die noch im Bau sind, sind schon vorhanden. Auch ist meine Strasse als Ringstrasse vorhanden *gg*. Hier liegt der Verdacht nahe, dass Tom Tom eine bessere Variante der Tele Atlas Karten verwendet. Die Geschwindigkeisbegrenzungen werden exakt angezeigt. Außer welche, die kürzer als ein 3/4 Jahr sind. Hier muss ich aber sagen, dass ein Autofahrer selbst seine Augen aufmachen muss und sich nicht Blind auf ein Navi verlassen kann.

    Das Negative:
    Wie von meinen Vorrednern schon bemängelt, hapert es bei der Online-Software. Zur Zeit funktioniert nur das Kartenupdate und das POI Update (Blitzer ect.) Handbuch auf Deutsch geht ned. Quick-Fix geht ned. Backup geht ned. Letzteres ist mir wurscht, da ich ja Garantie auf dem Teil hab.
    Hier muss Tom Tom gewaltig arbeiten. Hier vermisse ich Tom Tom Home.. Wie ich es mit…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Ihre Meinung ist erwünscht

Teilen Sie uns mit, was Sie denken ...
und wenn Sie ein Foto hinterlassen wollen, dann schauen Sie bei gravatar vorbei!