Garmin nüvi 2595 LMT Navigationsgerät (12,7 cm (5,0 Zoll) Display, 3D Traffic, Gesamteuropa, Lifetime Map Update, Bluetooth, Sprachsteuerung) Rezessionen

Juli 20, 2013 by  
Erschienen unter Aktuelles zum Auto

Garmin nüvi 2595 LMT Navigationsgerät (12,7 cm (5,0 Zoll) Display, 3D Traffic, Gesamteuropa, Lifetime Map Update, Bluetooth, Sprachsteuerung)

Garmin nüvi 2595 LMT Navigationsgerät (12,7 cm (5,0 Zoll) Display, 3D Traffic, Gesamteuropa, Lifetime Map Update, Bluetooth, Sprachsteuerung)

  • Neues Kartenlayout mit wählbarem Kartenfarben zur individuellen Darstellung der Kartenansicht und individuell belegbare Datenfelder ermöglichen Ihnen die persönliche Konfiguration der Displayansicht und vieles mehr
  • 5,0 Zoll-Touchscreen-Display, intern vorinstalliertes Kartenmaterial für 45 Länder West- und Osteuropa mit rund 2 Millionen Points of Interest (POIs) inklusive lebenslangem Kartenupdate (*) sowie unbegrenzt NavteqTraffic Premium Verkehrsinformationen zur dynamischen Routenführung und stressfreien Stauumfahrung
  • Mit der Garmin-exklusiven PhotoReal 3D-Kreuzungsansicht und europaweit über 22.000 Fahrspurassistenten kommen Sie entspannt und sicher ans Ziel und erleben mit Text-to-Speech Ansagen vor Abbiegungen, echter Sprachsteuerung sowie Bluetooth-Technologie zur Verwendung als Freisprecheinrichtung erhöhten Fahrkomfort
  • dank unbegrenzter Premium Verkehrsfunklizenz (NAVTEQ Traffic/ehemals TMC Pro) und lebenslangem* Kartenupdate sowie der nüRoutes-Technologie mit trafficTrends und myTrends umfahren Sie in Zukunft europaweit den täglichen Stau und sparen mit ecoRoute Sprit, CO² und bares Geld
  • nüvi® ab Werk vorprogrammiert mit City Navigator® Europe NT-Daten inklusive unbegrenzte Premium Verkehrsfunklizenz sowie lebenslanges* Karten-Update, KFZ-Anschlusskabel mit Empfänger für digitalen 3D Traffic-Verkehrsfunk, Saugnapfhalterung, USB-Kabel, Schnellstartanleitung

nüvi 2595LMT – Navigationssystem – 5″

Unverb. Preisempf.: EUR 199,98

Preis:

Finden Sie weitere Navigationssystem Produkte

Ähnliche Beiträge:

Comments

3 Responses to “Garmin nüvi 2595 LMT Navigationsgerät (12,7 cm (5,0 Zoll) Display, 3D Traffic, Gesamteuropa, Lifetime Map Update, Bluetooth, Sprachsteuerung) Rezessionen”
  1. Murlain sagt:
    213 von 217 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Super Navi, hat alles was man braucht, 23. August 2012
    Rezension bezieht sich auf: Garmin nüvi 2595 LMT Navigationsgerät (12,7 cm (5,0 Zoll) Display, 3D Traffic, Gesamteuropa, Lifetime Map Update, Bluetooth, Sprachsteuerung) (Elektronik)

    Nach einem halben Jahr, das ich das Navi nun habe, möchte ich dazu gerne eine Rezension schreiben. Auch deshalb, weil hier wegen diverser Softwarefehler (Navi schaltet sich aus; findet keine Satelliten) negative Rezensionen zusammenkamen, die aktuell nicht mehr gerechtfertigt erscheinen. Die Fehler wurden in der neusten Version (6.30) ausgemerzt. Ich persönlich hatte bei Auslieferung die Firmware 4.40 auf dem Navi und habe diese nicht aktualisiert, bis die (wieder fehlerfreie) Version 6.30 zur Verfügung stand.

    Was mir gefällt:

    – Das Navi ist einfach zu bedienen und auch die Spracherkennung erfüllt ihren Zweck ziemlich gut, sodass man während der Fahrt zu einem Ziel navigieren kann, ohne das Navi anzufassen.

    – Die kostenlosen Kartenupdates, die zeitlich unbegrenzt gültig sind. Das heißt, man kann das Kartenmaterial so lange man das Navi besitzt aktualisieren, ohne erneut dafür bezahlen zu müssen.

    – Das Navi findet sehr schnell die Satelliten und funktioniert auch im Tunnel, indem es die darin geltende Richtgeschwindigkeit benutzt und weiter läuft wie im Freien auch.

    – Die Staumeldungen mit TMC-Pro (Navtec Traffic). Das Navi meldet zuverlässig Staus und bietet Alternativrouten an. Dabei wird außerdem die erwartete Zeitersparnis angezeigt. So mussten wir bisher kaum im Stau stehen. Bei Vollsperrungen und ähnlichen starken Verkehrsbehinderungen berechnet das Navi sogar automatisch und ohne Nutzereingriff eine Ausweichroute (Die Navistimme sagt dann: „Schwere Verkehrsbehinderung voraus. Ausweichroute wird berechnet um xx Minuten Zeit zu sparen.“) Außerdem zeigt das Navi Gefahren auf der Straße an und in welcher Entfernung sich diese befinden. Bisher wurde angezeigt: „Feuer“ (ein ausgebranntes Auto stand tatsächlich an der angegebenen Stelle neben der Autobahn). Außerdem rechnet das Navi ihm bekannte Staus und Verzögerungen in die Zeitangaben für die Strecken bereits ein.

    – Die „Traffic Trends“ Funktion, bei der das Navi Verkehrsdaten anderer Nutzer auswertet, um berücksichtigen zu können, welche Strecken an welchen Tagen zu welcher Zeit weniger oder mehr Verkehrsaufkommen aufweisen. Wenn beispielsweise die normalerweise schnellste Strecke an Freitagen zwischen 15 und 18 Uhr besonders viel Verkehrsaufkommen aufweist, wählt das Navi entsprechend eine andere Strecke.

    – Die Sprachansage von Straßennamen und anderen Hinweisen.

    – Die Möglichkeit, eigene POIs (Points of Interest, also Listen mit Tankstellen oder Hotels, etc.) auf das Navi zu spielen. Wir besitzen ein Erdgasauto und sind bei nur 900 Tankstellen in Deutschland auf unbekannten Routen darauf angewiesen, dass das Navi uns die Tankstellen anzeigen kann. Wenn man eine solche Liste mit (z.B.) Erdgastankstellen auf das Navi gespielt hat, kann man sich diese auf folgende Weise anzeigen lassen: 1) Die Tankstellen in nächsten Umgebung mit Entfernungsangabe und Himmelsrichtung; 2) Die Tankstellen an einem Ort, den man eingeben kann; 3) am Wichtigsten: Die Tankstellen entlang der Route, die das Navi berechnet hat. So konnten wir bisher immer problemlos die benötigten Tankstellen anfahren ohne dabei Umwege in Kauf nehmen zu müssen oder aufwendig danach suchen zu müssen.

    – Die Möglichkeit, sich nach der Zieleingabe auf einer Übersichtskarte verschiedene Routen anzeigen zu lassen mit Entfernungs- und Zeitangaben für die Strecken, sodass man bequem aussuchen kann, welche Route man nehmen möchte.

    Was mir nicht gefällt:

    – Eigene POIs müssen etwas umständlich angewählt werden und können nicht per Sprachansage aktiviert werden (so wie die bereits Vorinstallierten)

    – Die Bilder, die bei der Spurwahl (z.B. bei Ausfahrten) gezeigt werden, nehmen nur den halben Bildschirm ein, sodass die Beschriftung auf den Verkehrszeichen kaum zu lesen ist.

    – Die Geschwindigkeitswarnung ist nicht einstellbar und piept daher bereits bei 1km/h Überschreitung der zulässigen Geschwindigkeit –> nutzlos.

    Alles in Allem bietet das Navi alle Funktionen, die ich benötige und hat dabei den unschätzbaren Vorteil, immer mit aktuellen Karten versorgt zu sein, ohne dafür nach zwei Jahren (wie bei allen anderen Navis) neues Kartenmaterial käuflich erwerben zu müssen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Bahn sagt:
    391 von 403 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Garmin nüvi 2595LMT, 2. Januar 2012
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Garmin nüvi 2595 LMT Navigationsgerät (12,7 cm (5,0 Zoll) Display, 3D Traffic, Gesamteuropa, Lifetime Map Update, Bluetooth, Sprachsteuerung) (Elektronik)

    Nach einigen durchgeführten Tests möchte ich an dieser Stelle meine ganz persönlichen und daher natürlich vollkommen subjektiven Erfahrungen mit dem Gerät wiedergeben.

    Inbetriebnahme :

    Der Akku kam etwa halbvoll geladen und das gab genug Zeit zum Kennenlernen der wesentlichen Funktionen her, ohne das Gerät vorher an Steckdose, Auto oder PC anschließen zu müssen.
    Ohne Vorkenntnisse von Garmin-Produkten war es mir in kurzer Zeit möglich, sowohl die grundlegenden Einstellungen vorzunehmen als auch schnell und unkompliziert die Navigationsfunktionen zu bedienen.
    Aufgrund der für meine Begriffe einfach und verständlich gehaltenen Menüstruktur und der ebenso flüssigen Bedienung über den schnell reagierenden Touch-Screen auch für große Hände liegt hier nach meiner Meinung schon zur einfachen „Drauflosnavigation“ ein wirklich gelungenes Plug And Play – Gerät vor.

    Ausgabe :

    Die Displayoberfläche ist schön matt gehalten und glänzt mit wenig Reflektionen. Die Auflösung könnte zwar besser sein, wirklich hinderlich finde ich die vergleichsweise geringe Auflösung aber nicht, da ich im Zweifelsfall eher nach „Ansage“ als nach Kartenansicht fahre, was mich zum akustischen Output bringt.
    Die Lautstärke habe ich relativ gering eingestellt, mehr als 40% habe ich bisher noch nicht benötigt, was sich positiv auf die Sprachausgabe auswirkt, die ab spätestens 70% für mein Ohr doch schon unangenehm blechern wird.
    Die Ansagen kommen dabei ebenso frühzeitig wie exakt und erklärend, sodaß der Blick zum Monitor fast immer überflüssig bleibt.
    Angenehm finde ich die Möglichkeit der Hochformatanzeige, was sich besonders im Handheld-Betrieb günstig auswirkt.

    Navigation / Performance :

    Die Routenberechnung bei Eingabe eines neuen Zieles in Deutschland geht in wenigen Sekunden über die Bühne.
    Europäische Ziele nehmen erfreulich wenig mehr Zeit in Anspruch.
    Die Standort- bzw. Positionsangaben sind für meine Begriffe sehr akkurat und auf wenige Meter genau, ausreichend genau jedenfalls, um die Ansagen und Anzeigen VOR einer Abzweigung zu bringen anstatt wenige Meter dahinter, wie ich es schon bei dem ein oder anderen Modell gesehen habe.
    Der SAT-Fix geht sehr schnell, auch in geschlossenen Räumen, und in einem Tunnel ist erst nach ca. 500m Schluss mit dem Empfang. Sehr schnell ist der Empfang nach Ausfahrt aus dem Tunnel jedoch wieder hergestellt und ebenso schnell geht die Neuberechnung von Alternativrouten bei falschem Abbiegen vonstatten.
    Die Fußgängernavigation finde ich gut gelungen und auch die vorinstallierten POI finde ich zunächst einmal ausreichend. Gelungen finde ich auch die „Wo bin ich“-Funktion, mit der man sich schnell und unkompliziert wichtige Standort- und Umgebungsinformationen beschaffen kann, was ich besonders im Ausland sehr nützlich finde.

    Bluetooth / Freisprecheinrichtung :

    Kann mein Auto für die Telefonfunktion besser, für die Steuerung der Navigation nutze ich sie (noch) nicht.

    Software :

    Das Gerät ist auf der HP von Garmin schnell registriert, das Updaten der Karten ist unkompliziert, ohne Probleme aber langwierig.
    Mit DSL6000 hat das Herunterladen der Updates ca. 2,5h gebraucht, dann werden nochmals ca. 0,5h erforderlich, bis sich die Updates auf dem Gerät installiert haben.
    Das Gerät wurde beim ersten Anschließen unter Windows 7, Home Premium, 64bit, problemlos erkannt.

    Akkulaufzeit :

    Bei voll geladenem Akku habe ich nach ca. zwei Stunden Herumspielen mit vorhandener Restkapazität abgeschaltet. Von einer miserablen Akkulaufzeit, die weit unter der Herstellerangabe läge, kann ich also nicht berichten.

    Zubehör :

    Das beiliegende Zubehör ist, wie anscheinend bei allen Herstellern üblich, mager und eher nicht der Rede wert.

    Sehr sinnvoll finde ich das angebotene Zubehörset, das alles enthält, was der serienmäßige Lieferumfang vermissen lässt und das ich mir dazu gekauft habe.

    Garmin Zubehör Set für nüvi mit 12,7cm (5 Zoll) Display (Schutztasche, USB Kabel, Netzteil)

    Gut funktioniert auch die als Zubehör erhältliche KFZ-Halterung für das Armaturenbrett, die sehr fest im Sattel sitzt und das Gerät auch bei flotter Fahrt fest im Griff hat.
    Der einzige Nachteil bei dieser Halterung ist, daß man ein 5″-Gerät mit dieser Halterung nicht oder nur unter sehr einschränkenden Bedingungen im…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Simon L. sagt:
    87 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Schnelles Navi mit Stärken und Schwächen, 6. September 2012
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Garmin nüvi 2595 LMT Navigationsgerät (12,7 cm (5,0 Zoll) Display, 3D Traffic, Gesamteuropa, Lifetime Map Update, Bluetooth, Sprachsteuerung) (Elektronik)

    Motivation:
    ———–
    Da mein altes NavGear-Navi von Pearl (RS-50-3D, 139 €) jetzt auch immer öfters einen Kreisel oder Straße nicht kennt, musste also ein neues her. Und ich wollte ein schnelles Gerät, denn das alte nervte mit ewigen Hochfahr- und Satellitensuchzeiten. Minuten gingen ins Land! Da verliert man schon die Geduld wenn man im Wagen sitzt und losfahren möchte. Tippen während der Fahrt ist lebensmüde. Zu teuer sollte es nicht werden, auf keinen Fall mehr als 200€, ein Markengerät und günstige Kartenupdates. Also erstand ich das 2595LMT vom Amazon Gebrauchtladen für 160€.
    Features, die interessant sind: Spracheingabe, Bluetooth-Freisprechen.
    Dieses Gerät habe ich hauptsächlich erworben wegen der (fast) lebenslangen Karten. 30 Jahre oder Format nicht mehr unterstützt, was da wohl zuerst kommt 🙂
    Sonst muss man für das Update viel Geld hinlegen, da kauf ich mir lieber nach 5 Jahren ein neues besseres Navi. Ich hoffe, das Garmin begleitet mich länger. Es ist mein drittes Navi überhaupt.
    Meine alten Navis hatten alle Bluetooth-Freisprechen, war aber sehr instabil. Sie liegen als Backup im Handschuhfach. Auf dem Handy läuft auch Nokia Maps, auch mit kostenlosen Kartenupdates – allerdings habe ich hier trotz immer aktueller Karten auch schon so manchen Kreisel nicht gehabt! Die Karten sind halt nur so gut wie die Kartendienste sie erstellen…

    Auspacken:
    ———-
    Einen Tag später in der Post: Ein Amazonkarton mit einer kleinen blauen Schachtel, in die das Navi und sein Zubehör und knapp 50 kleine Schnellstartanleitungen in allen Sprachen hineingequetscht sind. Auf der Schachtel ist auch eine Art „Packlist“ von Amazon geklebt, die Auskunft gibt in welchem Zustand das Gerät ist („B“) und ob das Zubehör vollständig ist (alles drin).
    Das Gerät selbst finde ich, ist in tadellosem Zustand, keine Kratzer, keine Fettflecken.
    Die Hardware selbst mit mattem niedrig-auflösendem Bildschirm, hinten USB, seitlich microSD-Schlitz, kommt mir eher mittelklassig vor. So sind Navis schon seit 6 Jahren. Aber es sind ja die inneren Werte, die zählen.

    Inbetriebnahme:
    —————
    Nach der Registrierung (die anders abläuft als im Heftchen erklärt), sehe ich auch, dass das Gerät im Juni 2012 bereits vom Vorbesitzer registriert wurde. Es sind online drei Sätze Karten darauf zu sehen. Beim Hochfahren meckert es jedesmal, dass Karten nicht freigeschaltet sind, jedoch sehe ich die Karte und kann navigieren. Auch muss man jedesmal nach Kaltstart die EULA abnicken. Kontakt mit Support, das müssen wir so machen. Ok, kann ich mit leben. Im Navimenü zu Karten sehe ich auch nur einen Satz Karten. Der interne Speicher beträgt üppige 8GB, von denen nur noch 800MB frei sind. Ich lade gleich ein Softwareupdate und Kartenupdates drauf (dauert < 2h, 32MBit Kabel Deutschland). RAM 128MB. Das Gerät reagiert sehr schnell, startet schnell aus Komplett-Aus, sofort an wenn in Standby, toll! Satelliten findet es auch im Haus im Erdgeschoss in der Nähe zweier Fenster (!), wow! Und in Sekundenschnelle! Der Prozessor ist also ausreichend schnell. Der Touchscreen ist resistiv, aber empfindlich und präzise. So muss es sein. Die Satelliteninfos bekommt man, wenn man 3s auf die Balkenanzeige drückt, etwas fummelig. Wenn man länger drückt, gibts einen Reset und Kaltstart.
    Ich stelle noch den Verbrauch für eco-Route ein.
    Die beigepackte Schnellstart-Anleitung ist so gut wie nutzlos. Erst einmal probiere ich intuitiv aus, das Gerät zu nutzen. Später lese ich noch das Online-PDF. Das erklärt manches, aber auch nicht alles. Mittlerweile habe ich auch noch das Online-PDF vom 3590 gelesen, allmählich verstehe ich alle Funktionen des Geräts. Ich würde mich selbst als IT-affin bezeichnen und komme mit neuen Geräten schnell klar. Die Funktionsfülle eines Navis ist da schon erstaunlich (Anzahl Menüs, Knöpfe am Bildschirm, kontextabhängige Einstellungen, Funktionen und Features). Auf dem Navi ist auch eine Anleitung („Hilfe“) gespeichert, die ist allerdings etwas unbequem in der Nutzung.
    Die Extras wie Audible-Player, 30-tägige-Demo Wörterbuch, Fotobrowser, Einheitenrechner sind eher nutzlos. Da kein Audioausgang vorhanden ist, macht auch der fehlende MP3-Player nichts aus. Hörbücher hört man darauf bestimmt nicht an. Zum Test habe ich welche kopiert (*.aa-Format), ging nicht. Angeblich kann es nur *.aax-Dateien benutzen. Fazit: Mist.
    Das Display ist sehr hell, der Lautsprecher sehr laut. Man kann alles einstellen. Das Telefon kommt sehr leise im Freisprechen, trotz im Audio-Mischer voll aufgedreht. Ist das wegen Echounterdrückung?
    Im Auto sitzt das Garmin…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Ihre Meinung ist erwünscht

Teilen Sie uns mit, was Sie denken ...
und wenn Sie ein Foto hinterlassen wollen, dann schauen Sie bei gravatar vorbei!