Green Valley 160620 Heckträger Adventure für 3 Fahrräder Rezessionen

Juli 27, 2013 by  
Erschienen unter Aktuelles zum Auto

Green Valley 160620 Heckträger Adventure für 3 Fahrräder

Green Valley 160620 Heckträger Adventure für 3 Fahrräder

  • Transport von bis zu 3 Fahrrädern, Träger ist vormontiert
  • Heckfahrradträger aus hochwertigem, stabilem Stahl
  • Befestigung am Fahrzeug mit reißfesten Gurten
  • Sicherer und solider Halt der Fahrräder
  • bitte vor dem Kauf unbedingt die Typenliste prüfen

  Heckträger Fahrradträger ADVENTURE 620 3 Räder
* Transport von bis zu 3 Fahrrädern
* Heckfahrradträger aus hochwertigem, stabilem Stahl
* Träger ist vormontiert
* das komplette Befestigungsmaterial für den Träger am Fahrzeug und für die Räder am Träger selbst und eine ausführliche Aufbauanleitung liegen bei
* leicht im Gewicht und formschön
* Befestigung am Fahrzeug mit reißfesten Gurten
* Sicherer und solider Halt der Fahrräder
* Fahrräder problemlos

Unverb. Preisempf.: EUR 53,98

Preis:

Finden Sie weitere Fahrradträger Produkte

Ähnliche Beiträge:

Comments

3 Responses to “Green Valley 160620 Heckträger Adventure für 3 Fahrräder Rezessionen”
  1. S. Lang sagt:
    19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Klein, praktisch, stabil, 3. Mai 2012
    Von 

    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Green Valley 160620 Heckträger Adventure für 3 Fahrräder (Automotive)

    Ich war auf der Suche nach einer günstigen Lösung um gelegentlich mal ein Fahrrad zu transportieren.

    Erster Eindruck:
    ———————————
    Erschreckend klein. Als ich den Träger auspackte war ich erst mal recht erschrocken über die sehr kompakte Größe und etwas unsicher, ob der 2 Mountainbikes überhaupt aushält. Abgesehen von der Größe wirkte der Träger jedoch stabil und gut verarbeitet.

    Montage:
    ———————————
    Die Montage ist im Grunde sehr einfach, der der Träger schon vormontiert ist. Hat man einmal den richtigen Winkel für das Auto gefunden, geht alles ganz schnell (ich habe mir den Winkel angezeichnet und kann ihn daher jederzeit zusammenklappen, verstauen und schnell wieder montieren). Die Montage ist sehr simpel, man befestigt lediglich die Spanngurte am Kofferraumdeckel und zieht sie fest.

    Fahrrad-Monatge:
    ———————————
    Hier gibt es ein paar Dinge zu beachten:
    – Es gehen nur „Herrenräder“ in den Träger. Für ein Damenrad braucht man eine Querstange, die es aber optional zu kaufen gibt.
    – Rahmendicke: Mein Mountainbike hat einen sehr dicken Rahmen und passt daher nicht ganz. Die Halterung an sich wäre groß genug, aber das mitgelieferte Spannelement um die Halterung zu schließen ist zu klein. Ich umgehe das einfach mit einem großen Kabelbinder.
    – Da der Träger keine Schiene für die Reifen hat, muss man die Vorderräder befestigen, damit sie sich nicht drehen. Hierzu nutze ich simple Spanngurte, die es in jedem Campingshop gibt.
    – Die Fahrräder stehen seitlich über, das sollte man beim Fahren bedenken. Je nach Fahrrad hat man nicht allzuviel Spielraum es zu zentrieren.

    Festigkeit/Sicherheit:
    ———————————–
    Obwohl der Träger sehr klein ist, ist er gut verarbeitet und sitzt absolut stabil auf dem Auto. Bringt man die Fahrräder ordentlich an, so sitzen auch diese stabil auf dem Träger. Auch nach längerer Fahrt saß noch alles stabil. Ich würde jedoch jedem empfehlen bei der ersten Fahrt oder bei Fahrten im Regen bei einem Stopp mal die Riemen zu überprüfen.

    Es wird empfohlen nicht schneller als 90 km/h damit zu fahren, was mir erst mal Angst machte, als ich das las, da ich eine längere Autobahnstrecke vor mir hatte. Ich hatte das Glück die Fahrräder relativ weit in den Windschatten vom Auto zu bekommen und recht gut zentrieren zu können und habe daher bei höherer Geschwindigkeit auch keinerlei Beeinträchtigungen gespürt.

    Fazit:
    ———————————–
    Gerade wer selten oder für kurze Strecken Fahrräder transportieren muss ist damit gut beholfen. Wer regelmäßig mit mehreren Fahrrädern größere Strecken zurücklegen will, sollte sich durchaus überlegen einen Träger mit Führungsschienen zu kaufen (stabiler, besser zum Zentrieren).

    Durch die einfache Montage und die geringe Größe ist der Träger jedoch spontan einsetzbar und sehr flexibel. Für meine Zwecke genau was ich gesucht habe und daher auch 5 Sterne.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. olsen sagt:
    20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    2.0 von 5 Sternen
    Günstig, robust aber schlechtes Konzept, 5. Mai 2011
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Green Valley 160620 Heckträger Adventure für 3 Fahrräder (Automotive)

    Träger machte einen robusten Eindruck. Habe ihn mit am Auto befestigt und mit 19″ Fahrrädern bestückt. Es war ein ziemliches gefummel, die Fahrräder anzubringen, da die Rahmen für die Metallträger fast zu eng waren gerade so draufgepasst haben. Was mir vorher schon klar war, aber vllt für manche nicht: Normale Damenfahrräder können nicht befestigt werden.
    Das Hauptproblem: Der Rahmen sitz bei einem Fahrrad nicht genau in der Mitte. Somit steht ein Rad an einer Seite ziemlich weit ab, weil das Fahrrad nicht zentriert werden kann, wie bei anderen Konzepten. Somit ist das Auto ziemlich breit.

    Fazit: Mir war schon klar, dass die Fahrräder seitlich überstehen. Aber in diesem extremen Maße, ist der Träger wohl eher was für breite Straßen, wie in den USA. Habe mir jetzt einen Heckträger mit Schienen für die Räder besorgt, somit lassen sich diese zentrieren.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Markus Andreas Wölm sagt:
    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Es muss nicht immer Teuer sein!, 17. Juni 2013
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Green Valley 160620 Heckträger Adventure für 3 Fahrräder (Automotive)

    Grundgedanke von mir war es einen Fahradgepäckträger zu erwerben der 2 Fahrräder transportieren kann. Dieser sollte dann aber nicht wer weiss viel kosten und so bin ich auf dieses Produkt gestoßen. Laut der Liste sollte es für einen Renault Megane II Kombi auch gehen. Allerdings war ich vom Aufbau skeptisch da die Bilder ja doch von meinem Model sich erheblich unterschieden.

    Dank Premium kam dann auch 24 Stunden nach meiner Bestellung die Lieferung pünktlich zum Wochenende an.

    Überraschend klein war wie meine Voredner anmerkten der Karton und der Inhalt und meine Freundin verzog schon ein wenig die Stirn anbetracht dessen das ihre Skepsis an einen Radausflug am Rhein stieg.

    Die Bedienungsanleitung ansich wirkte auf den ersten Blick verwirrend erklärte sich dann aber von selbst. Die Konstruktion an sich wirkte sehr hochwertig und stabil. Beim Zentrieren schwanden dann die letzten Hoffnungen meiner Freundin das die Radtour stattfinden würde weil sie das ganze für noch wackliger hielt als beim Auspacken. Meine Hoffnungen beruhten auf das Spannsystem welches dann auch eine völlig überraschende und positive Wirkung erzielte….Das Teil saß BOMBEBFEST an meinem Kofferraum und beim Wackeltest bewegte sich eher das ganze Auto als der Träger selbst. RESPEKT

    Soweit so gut….es folgte aber noch die Anbringung der Fahrräder….Querstange sollte vorhanden sein oder ein Zusatzteil mitbestellt werden!

    Das Raufhieven der Fahrräder stellte kein Problem da….was nun folgt sollte eigentlich nur eine Hilfe für nachfolgende Käufer darstellen….in meiner Euphorie versuchte ich nämlich die Fahrräder ÜBER die hochstehenden Gummigreifer zu heben was sich als echtes Problem dastellte weils eng wurde….erst beim zweiten mal viel mir die Lösung auf…die Gummigreifarme lassen sich ja problemlos zur Seite drehen so das man das erste Fahhrad einfach bis zur hinteren Halterung durchschieben kann um dann die Gummigreifarme wieder nach oben um die Querstange zu drehen….(einfach im Hinterkopf behalten damit man sich nicht wie ich das erste mal so abwürgt*g*). Die mittlere Haltung habe ich dann ausgelassen und das 2 Fahrrad auf die äußere Halterung befestigt.

    Scheinbar hat der Hersteller auf einige Kritiken hier reagiert welche anmahnten das die Räder sich nicht befestigen lassen und hin und herschlackern könnten…

    WICHTIGES UPDATE!!!!!

    Bei mir war anders als hier abgebildet nun eine weitere SEHR lange Schlaufe in der Querstange des Träger oben befestigt die dazu dienen sollte die Räder der Fahrräder zu fixieren welche auch ihren Zewck erfüllte. Die Fahrräder und deren Räder waren sicher und fest auf dem Träger! Manche Kunden hier monierten das die Räder nun links und rechts vom Auto hinten überstehen würden und man dadurch verunsichert ist…Ich habe mir mal die Mühe gemacht diese Abstände zu vermessen und sie stehen gerade mal soviel über wie der Spiegel an der Seite. Das Fahreug hat also NICHT an Ausmassen dazugewonnen….

    Die Fahrtest auf Landstrasse und Autobahn (120 km/h) ergaben 100% Zufriedenheit aúch wenn ich zum Anfang durchaus skeptisch angehalten habe zwischendurch um zu überprüfen ob sich während der Fahrt was gelockert hat.

    Fazit: es wurde ein wunderschönes Fahrradwochenende am Rhein dem noch viele folgen werden dank dieses Fahrradträgers!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Ihre Meinung ist erwünscht

Teilen Sie uns mit, was Sie denken ...
und wenn Sie ein Foto hinterlassen wollen, dann schauen Sie bei gravatar vorbei!