Blaupunkt Travelpilot 50 EU Navigationssystem ( 12,7cm ( 5.0 Zoll ) Display, Gesamteuropa 43 Länder, TMC, 2-Jahre Kartenupdate, 3 Jahre Garantie, GeoDaylight, RealityView Rezessionen

August 14, 2013 by  
Erschienen unter Aktuelles zum Auto

Blaupunkt Travelpilot 50 EU Navigationssystem ( 12,7cm ( 5.0 Zoll ) Display, Gesamteuropa 43 Länder, TMC, 2-Jahre Kartenupdate, 3 Jahre Garantie, GeoDaylight, RealityView

Blaupunkt Travelpilot 50 EU Navigationssystem ( 12,7cm ( 5.0 Zoll ) Display, Gesamteuropa 43 Länder, TMC, 2-Jahre Kartenupdate, 3 Jahre Garantie, GeoDaylight, RealityView

  • Exklusives Designgehäuse mit Echt Aluminium-Elementen
  • Übersichtliches ca. 12,7 cm (5″) großes und beleuchtete Touchscreen-Farbdisplay
  • Kartenmaterial Europa
  • 2 Jahre freie Updates des Kartenmaterials
  • Lieferumfang:Navigationsgerät; Mini USB Kabel; Kfz-Lader mit integr. TMC-Antenne; Eingabestift; Gerätehalter; Windschutzscheibenhalter; Handbuch

Blaupunkt TravelPilot 50 Europe inkl 2 Jahre KartenUpdates, Neuware vom Fachhändler

Unverb. Preisempf.: EUR 157,58

Preis:

Ähnliche Navigationssystem Produkte

Ähnliche Beiträge:

Comments

3 Responses to “Blaupunkt Travelpilot 50 EU Navigationssystem ( 12,7cm ( 5.0 Zoll ) Display, Gesamteuropa 43 Länder, TMC, 2-Jahre Kartenupdate, 3 Jahre Garantie, GeoDaylight, RealityView Rezessionen”
  1. nachteule sagt:
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    gutes Navi mit ein paar Ecken und Kanten, auch für Motorradfahrer, 20. Mai 2013
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)

    Ich brauchte ein Navi sowohl für die Arbeit, als auch fürs Motorrad fahren, wollte mir dafür aber nicht extra ein wasserdichtes teures Teil holen, weil es sowieso in einem Rucksack bzw. Tankrucksack landen würde.
    Ich habe es jetzt fast zwei Wochen getestet. Es gibt zwar einige Eigenarten, die ich nicht sehr toll finde, mit denen ich aber leben kann, weil für mich eindeutig die Vorteile überwiegen
    + man kann Routen vorplanen
    + Klinkensteckerausgang (das wichtigste Kaufargument)<– mit Kopfhörern beim Motorradfahren verwendet: bei 160 km/h auf der Autobahn brüllt das Navi einem immer noch ins Ohr und ist gut verständlich
    + sagt rechtzeitig vor dem Abbiegen bescheid
    + mehr als ein Favorit kann gespeichert werden
    + das Navi kann Autobahnen vermeiden
    + Neuberechnen der Route geht sehr schnell
    + es kann eingestellt werden, ab wie viel km/h man eine Warnung wegen einer Geschwindigkeitsübertretung bekommen will
    + Display gut ablesbar
    + Speicher durch eine SD-Karte erweiterbar
    + Dank Netzstecker kann es auch ohne PKW geladen werden
    + ALternativrouten können angezeigt werden (2)und auch verglichen werden. Wer allerdings auf das Feld „Alternative“ klickt und dann nach dem Laden weiterfährt, dann nimmt das Navi automatisch die erste Route

    +/- keine Spracheingabe
    +/- braucht relativ lange bis es Betriebsbereits ist
    +/- ich habe immer die kürzeste Strecke eingegeben, das Navi wollte mich von der Hauptstraße in den Ort reinführen, obwohl es (ich habe es später nachgeprüft) gar keine Abkürzung gewesen wäre)<– könnte sein, dass es evtl. nicht die neuste Kartenversion ist
    +/- es gibt wohl eine Einstellung, dass man gewarnt wird, wenn ein Blitzgerät auf der Strecke liegt, allerdings funktioniert dies bei mir nicht. Kein Ton und kein Bild
    +/- ich fände es praktischer, wenn das Navi nur die Staumeldungen berücksichtigen würde, welche auf meiner Strecke liegen und nicht dann schon meckert, wenn sie nahe an mir dran sind (leuchtet rot auf und will gerne umfahren). Aber ist ja nicht weiter schlimm

    – findet erst die Position wenn man losfährt. Ansonsten zeigt es den Standort an, wo man zuletzt navigiert hat. Das heißt, man muss schon mal wissen, in welche Richtung man fahren muss, weil es einen Moment dauert, bis das Navi einem sagt, wo man hin will
    – es können alle möglichen Fahrzeugtypen eingespeichert werden (Auto, schnelles Auto, Auto mit Anhänger, usw.) natürlich keine LKWs, aber wieso keine Motorräder?!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Michael Schulz sagt:
    5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    … so muss ein Navi heute funktionieren!, 11. Februar 2013
    Rezension bezieht sich auf: Blaupunkt Travelpilot 50 EU Navigationssystem ( 12,7cm ( 5.0 Zoll ) Display, Gesamteuropa 43 Länder, TMC, 2-Jahre Kartenupdate, 3 Jahre Garantie, GeoDaylight, RealityView (Elektronik)
    Kundenmeinung aus dem Amazon Vine – Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)

    Bisher war ich immer mit Navis von TomTom unterwegs, davon die letzten zwei Jahre mit einem TomTom One IQ Routes. Zu viele Fehler in der Software und etliche Bedienschwächen sorgten aber zuletzt für regelmäßigen Frust. So schaffte es TomTom über all die Jahre hinweg nicht, meinen Heimatort korrekt zu integrieren. Besucher, die ein TomTom verwenden, landen bis heute grundsätzlich im Nachbarort ca. fünf Kilometer vom eigentlichen Ziel entfernt.

    Umso glücklicher war ich, über das Vine-Programm an ein neues Blaupunkt Travelpilot 50 EU zu kommen. Nach etlichen Kilometern am Wochenende und Navigation über schwierige Streckenführungen in Berlin bin ich von dem Gerät bis auf wenige Kleinigkeiten wirklich begeistert. Das Wichtigste an einem Navi ist, das es einen sicher und unkompliziert von A nach B bringt. Hier punktet der Travelpilot ohne Einschränkungen. Egal welche Streckenführung, die Ziele wurden (bisher) sauber erkannt, auch wenn das TomTom bei einer Fahrt eine andere Streckenführung gewählt hatte, die tatsächlich weniger verkehrsreich war und so schneller zum Ziel geführt hätte.

    Das Anschalten, das Finden von Satelliten und die Bedienung sind einwandfrei. Die Software ist nach einem kurzen Druck auf den Einschaltknopf schnell geladen und Satelliten trotz bedampfter, weil heizbarer Windschutzscheibe meines C-Max in wenigen Sekunden gefunden. Vorbei die Zeiten, als mein TomTom nach über zwanzig gefahrenen Kilometern noch immer nichts gefunden hatte. Der Touchscreen des Travelpiloten reagiert auf den leisesten Druck, dabei kommt es vor, dass man versehentlich eine Taste doppelt drückt. Dies ist aber Gewöhnungsache. Das Design ist dem heute üblichen Windows-Kachelmuster nachempfunden, welches man ja nun neben den Windows-Phones und der XBOX 360 auch beim neuen Windows 8 vorfindet. So sind (noch) nicht alle Kacheln mit Funktionen belegt, aber man hat damit Platz für neue Funktionen nach Updates.

    Der Travelpilot beherrscht alle gängigen und gewünschten Funktionen, die man heute von einem guten Navi erwartet. Sei es die Eingabe des Heimatstandortes oder das Speichern von Favoriten. Die Ansicht lässt sich im 2D oder 3D Modus anzeigen, ebenso kann man zwischen Anzeige in Fahrtrichtung oder Richtung Norden wechseln. Auch ohne die Angabe von Points of Interests (POI) werden Tankstellen angezeigt. Über einen simplen Druck auf das Display lässt sich zwischen Ankunftszeit, Zielentfernung, Geschwindigkeit oder der Uhrzeit hin- und herschalten. Abhängig von den gefundenen Sendern ist natürlich das TMC, aber auch dieses funktioniert ohne Beanstandungen. Staus werden tatsächlich erkannt und können per simpler Eingabe umfahren werden. Alles in allem funktioniert die Bedienung und die Navigation nahezu perfekt, auch wenn die Anzeige dem tatsächlichen Standpunkt gelegentlich um maximal fünfzehn Metern hinterher läuft. Das mag aber dem bedecktem Himmel dieser Jahreszeit geschuldet sein.

    Neben all diesen positiven Dingen gibt es aber einige Kleinigkeiten, die m. E. verbesserungswürdig sind. So werden leider nicht alle 30km/h-Zonen angezeigt. Kurze Stücke, die aufgrund besonderer Gegebenheiten wie einer Schule oder eines Seniorenheims am Streckenrand mit einem Verkehrsschild als 30km/h Bereich ausgeschildert sind, werden vom Travelpiloten nicht erkannt. Es erfolgt demnach auch keine akustische Warnung, wenn man hier zu schnell fährt. Schwierig war ebenfalls die Installation der Software für die kostenlosen Kartenupdates. Hat man die Installation hinter sich gebracht, muss man das Gerät per USB mit dem PC verbinden, was keine Schwierigkeiten darstellen sollte. Man muss aber beachten, dass erst die Software am PC gestartet wird, der Travelpilot obendrein vorher angeschaltet ist und erst dann mit dem PC verbunden wird. Wird diese Reihenfolge nicht eingehalten, findet die Software das Gerät nicht. Aber ein Update ist auch zum jetzigen Zeitpunkt nicht nötig, da das Gerät voll aufgeladen und mit aktueller Software ausgeliefert wird und somit sofort einsatzbereit ist.

    Das größte Problem stellt für mich allerdings die vollkommen unsinnige Anbringung des USB-Anschlusses für das KFZ-Ladekabel dar. Üblicherweise wird ein Navi weitestgehend in der Mitte der Windschutzscheibe, also eher in Reichweite des Fahrers angebracht. Auch sind Zigarettenanzünder eben nun einmal durch die KFZ-Hersteller in der Mittelkonsole untergebracht. Warum ist nun beim Travelpilot der USB-Anschluss auf der linken Seite des Geräts angebracht? Ist nämlich das überaus stabile Ladekabel angeschlossen, hängt dieses komplett über Radio, Lüftung und Schalthebel. Da helfen auch die kleinen Saugnäpfe zur Fixierung nicht wirklich. Hier…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Silke Ingenbold-kowanda "Büchermurmel" sagt:
    4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Toll bis auf ein paar Schwächen, 1. Mai 2013
    Rezension bezieht sich auf: Blaupunkt Travelpilot 50 EU Navigationssystem ( 12,7cm ( 5.0 Zoll ) Display, Gesamteuropa 43 Länder, TMC, 2-Jahre Kartenupdate, 3 Jahre Garantie, GeoDaylight, RealityView (Elektronik)
    Kundenmeinung aus dem Amazon Vine – Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)

    Das Blaupunkt Navigationssystem Travel Pilot 50 überzeugt nach einer einfachen und
    schnellen Ersteinrichtung mit einer guten und leicht zu bedienenden Funktionalität.
    Die Zieleingabe geht extrem schnell und die Routenberechnung überzeugt durch Schnelligkeit
    ( ca. 10-15 sek. ) auch bei komplexen Routen.
    Die grafische Anzeige gefällt vor allem, weil zum Einen die Fahrspuren (auf Autobahnen) und
    auch die Anzeigetafeln gut dargestellt sind.
    Falls man doch mal von der Route abweicht, berechnet das Blaupunkt Travel Pilot 50 durch
    eine schnelle Neuberechnung die Route.

    Negativ ist die leider nur über mehrere Menuepunkte erreichbare Lautstärke der Navigations-
    ansage, sowie die Stimme, die sehr syntetisch wirkt.
    Leider verfügt das Navi nur über TMC und nicht das moderne TMC pro für eine gezielte
    Stauumfahrung.
    Auch auf die Geschwindigkeitswarnung sollte man sich nicht verlassen.
    Bei mir zumindest zeigte das Gerät auf Strassen, auf denen schon seit ewigen Zeiten 30 km/h
    gilt, 50 km/h an.

    Fazit: Für den Preis ein auf jeden Fall überwiegend überzeugendes und gutes Navi.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Ihre Meinung ist erwünscht

Teilen Sie uns mit, was Sie denken ...
und wenn Sie ein Foto hinterlassen wollen, dann schauen Sie bei gravatar vorbei!