Garmin nüvi 2797LMT EU Navigationsgerät (17,8 cm (7 Zoll) Touch-Display, Kartenmaterial 45 Länder Europas, Gesamteuropa, Kartenupdate, TMC Pro)

August 5, 2013 by  
Erschienen unter Aktuelles zum Auto

Garmin nüvi 2797LMT EU Navigationsgerät (17,8 cm (7 Zoll) Touch-Display, Kartenmaterial 45 Länder Europas, Gesamteuropa, Kartenupdate, TMC Pro)

Garmin nüvi 2797LMT EU Navigationsgerät (17,8 cm (7 Zoll) Touch-Display, Kartenmaterial 45 Länder Europas, Gesamteuropa, Kartenupdate, TMC Pro)

  • Garmin Advanced Navigationsgerät mit 7″ Touch-Display, Kartenmaterial für 45 Länder Europas, Lebenslangem Kartenupdate und Lebenslanger Pemium-Verkehrsfunklizenz
  • Garmin Real Navigation, Aktiver Fahrspurassistent sowie Traffic Splitscreen und vorgelesene Verkehrsinformationen
  • Garmin 3D Traffic sowie Garmin exklusive Photorealistische 3D Kreuzungsansichten
  • Bluetooth, Echte Sprachsteuerung und Smartphone Link für optionale Live-Dienste
  • Lieferumfang:Gerät;Saugnapfhalterung;KFZ-Anschlusskabel;Verkehrsfunkempfänger;USB-Kabel;Schnellstartanleitung;Lebenslanges Kartenupdate

Garmin nüvi 2797 LMT Europe, Neuware vom Fachhändler

Unverb. Preisempf.: EUR 319,00

Preis:

Ähnliche Beiträge:

Comments

3 Responses to “Garmin nüvi 2797LMT EU Navigationsgerät (17,8 cm (7 Zoll) Touch-Display, Kartenmaterial 45 Länder Europas, Gesamteuropa, Kartenupdate, TMC Pro)”
  1. maar sagt:
    46 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Erste Eindrücke, 26. Mai 2013
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)

    Nach guten Erfahrungen mit dem Nüvi 200W, das mich nach nunmehr 5 Jahren, dank Lifetimeupdate und 4GB SD-Card, immer noch zuverlässig zum Ziel führt, beschloss ich mir ein hochwertigeres Navi zuzulegen. Nach ausgiebiger Internetrecherche stellte ich fest, dass der Mensch wohl auch bei der Verwendung von Navigationsgeräten ein Gewohnheitstier ist und entschied mich dafür, bei Garmin zu bleiben.
    Ich habe das Gerät auf die Erfüllung meiner Anfoderungen geprüft und möchte hier den ersten Eindruck schildern.
    Gleich auf dem Parkplatz am Postamt habe ich das Gerät ausgepackt und im Fahrzeug in Betrieb genommen. Nach Anschluss an die Stromversorgung erschien ein Startbildschirm zur Landesauswahl. Angezeigt wurde „United Kingdom“. Darüber und darunter jeweils ein Pfeil nach oben beziehungsweise unten. Da die Liste alphabetisch angeordnet ist musste ich ziemlich oft nach oben klicken.
    Nach dieser Prozedur erschien die, für Garmin User vertraute, Startseite. Ich habe kurz die Bildschirmhelligkeit und die Lautstärke auf die gewünschten Werte eingestellt und die Bluetoothverbindung zum Mobiltelefon aktiviert. Per Sprachsteuerung folgte ein Testanruf nach Hause, an dem es nicht zu bemängeln gab.
    Dann auf zur ersten Proberunde, erstmal ohne Zieleingabe. Der erste Aha-Effekt: bei Überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindgkeit ertönt einmalig ein dreifacher Gong. Bleibt man über dieser Geschwindigkeitsgrenze ist Ruhe, lediglich die Anzeige der gefahrenen Geschwindigkeit ist rot umrandet. Wer gerne um die zulässige Höchstgeschwindigkeit pendelt, hat natürlich ein Dauerkonzert und sollte diese akustische Warnung deaktivieren.
    Dann aktivierte ich per Sprachsteuerung die Navigation und ließ mich nach Hause lotsen. Insgesamt beurteile ich die Sprachsteuerung als wirklich gelungen. Besonders einfach werden kurze und prägnante Begriffe aus den Favoriten oder dem Telefonbuch umgesetzt. Man kann sich aber auch eine Kategorie anzeigen lassen und dann die Zeile ansagen, in der das Wunschziel steht.
    Bei der Eingabe eines Ziels per Adresseingabe am Bildschirm ist es nicht möglich eine Stadt als Ziel zu wählen, ohne auch eine Straße und Hausnummer anzugeben. Wer diese Funktion benötigt, kann per Sprachbefehl eine Stadt als Ziel auswählen. Dann wird etwa in die Mitte der Stadt navigiert.
    Zu Hause angekommen, habe ich das Gerät über meinen bestehenden Account bei „My Garmin“ registriert. Das verlief problemlos, nach Aufforderung einfach das Gerät mit dem zum Lieferumfang gehörenden USB-Kabel an den PC (Win 7 64bit) angeschlossen. Das Gerät wurde erkannt, ein Firmwareupdate und einige optionale Updates durchgeführt. Dann habe ich noch die Favoriten aus dem Nüvi 200W auf das neue Gerät übertragen und eine 4 GB Micro-SD-Card mit User POI ausgerüstet.
    Schließt man das mitgelieferte USB-Kabel an ein USB-Ladegerät an, kann man das Gerät zu Hause in gleicher Weise wie im Auto benutzen, lediglich TMC funktioniert nicht, da der Empfänger im KFZ-Adapter integriert ist..
    Bei der Fahrt in der Stadt wirkte der Bildschirm durch die Anzeige der POI überfrachtet, deshalb habe ich diese Anzeige deaktiviert. Bei der nächsten Probefahrt konnte ich erfreut feststellen, das die User-POI und Annäherungsalarme trotzdem korrekt angezeigt und akustisch gemeldet werden.
    Informativ ist der automatisch erscheinende Splitscreen, der über Staus, Baustellen oder sonstige Verkehrsbeeinträchtigungen in Fahrtrichtung informiert. Je nach Wunsch lassen sich hier auch andere Informationen darstellen. Das Durchprobieren der vielfältigen Möglichkeiten dieses Gerätes wird wohl noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

    Update 1

    Ich habe das Gerät jetzt eine Woche lang, auf dem Weg zur Arbeit und zurück, im Berliner Stadtverkehr benutzt.
    Unter „Wo war ich?“ kann man, nach Tagen sortiert, die zurückgelegten Strecken betrachten und diese auch in BaseCamp importieren und nach Wunsch weiter verwenden.
    Im täglichen Betrieb gefällt mir besonders die Standby-Funktion, aus der das Navi auf Knopfdruck, oder nach Anschluss der Stromversorgung, sofort betriebsbereit ist. Der Sat-Fix dauert fünf Sekunden und drei Sekunden später steht auch schon die Bluetoothverbindung.
    Da ich auf bekannten Strecken fuhr, konnte ich mich darauf konzentrieren, die Reaktionen des Garmin 2597 zu beobachten. Die Routenführung erfolgt soweit wie möglich auf Hauptstraßen. Kartenfehler habe ich nicht festgestellt. Wenn ich mir auf der Karte in einer unbekannten Gegend einen Weg suche, wäre das Ergebnis wohl ähnlich.
    Bei Abweichungen von der vorgegebenen Strecke wird sehr…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Dido281 sagt:
    25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Erfahrung mit dem Garmin nüvi 2797″, 31. Mai 2013
    Rezension bezieht sich auf: Garmin nüvi 2797LMT EU Navigationsgerät (17,8 cm (7 Zoll) Touch-Display, Kartenmaterial 45 Länder Europas, Gesamteuropa, Kartenupdate, TMC Pro) (Elektronik)

    Hallo,
    bei schlechtem Wetter im Campingurlaub in Spanien habe ich Zeit meine Erfahrungen mit meinem neuen nüvi 2797″ weiterzugeben. Da es immer schwieriger wird, gut gestaltete Produkte im vorherein voneinander zu unterscheiden, möchte ich meine Sichtweise für Euch darlegen.

    Meine Prioritäten für den Kauf waren:
    – Da ich vorerst kein neues Navi mehr kaufen möchte, ist lebenslanges Europa-Karten- Updates wichtig.
    – großes(min 6″-Zoll) nicht spiegelndes helles Display das auch bei Sonne ablesbar bleibt.
    – Einbindung vom POI – ADAC und anderen Campingplatzführern in das Navi
    – Intuitive einfache Bedienung
    Meine Bedenken vor dem Kauf:
    Wie kann ich das relativ schwere und große 7″ Navi im PKW befestigen, ohne dass es die freie Sicht oder den GPS Empfang nachteilig einschränkt. (Den Lüftungslamellen habe ich eine Lüftungshalterung nicht zumuten wollen und eine günstige Saugnapf-Position habe ich nicht gefunden.)
    Die Lösung:
    Ohne nachteilig Einschränkungen zu haben, ist bei der Kuda Navi Konsole“ (navisys.de) die Montageposition am Armaturenbrett so, dass das Gerät auch während der Fahrt bequem und abzulesen und zu bedienen ist. (Kuda Konsolen nutzen bereits vorhandene Spalten im Innenraum vom PKW und können somit ohne erkennbare Beschädigungen befestigt werden.) Ein GPS Empfang wäre bei mir sogar auch im Fußraum vom PKW noch sehr gut gewesen!

    Die Überraschung:
    – Sprachsteuerung selbst für meinen miserablen Dialekt unerwartet perfekt.
    Mein Fazit
    Alle meine Prioritäten erfüllt das neue nüvi 2797″ perfekt ich bin sehr froh mich für dieses Navi entschieden zu haben. Es ist ein super Begleiter für meine Fahrten von Campingplatz zu Campingplatz in Europa. Auch ich könnte Verbesserungen anbringen nur fallen die bei so einem tollen Gerät kaum ins Gewicht.
    Gruß an ALLE die vor einer Kaufentscheidung stehen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Zechpreller "Besserverstecker" sagt:
    17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Leider ohne Anleitung, sonst sehr gut., 6. Juni 2013

    …nur um ein par Ungereimtheiten zu wiederlegen,
    es ist sehr wohl möglich nur eine Stadt als Ziel zu nennen, ohne eine Strasse einzugeben. Einfach in der Zieleingabe auf POIs klicken und dann runter bis auf Städte. Kein Problem. Und wenn man diese Funktion öfter benötigt, kann man sich dieses Feld direkt in die Zieleingabe holen um es sofort anwählen zu können.
    Der Bildschirm kann manuell auf Nachtmodus geschaltet werden, macht dies aber auch automatisch.
    Das die Karte aktuell ist, kann ich weder bestätigen, noch verneinen. Ich hatte bisher ein 7 Jahre altes Navigon und im Gegensatz dazu, ist die Karte top aktuell. Bisher fehlte mir nur ein Kreisverkehr.
    Mit der Sprachausgabe bin ich auch sehr zufrieden. Zwar vermisse ich ein wenig das „Bitte“ von Navigon, aber das macht das neue „Real Direction“ wieder weg. Hier wird z.Bsp. angesagt: „An der Ampel rechts abbiegen“, oder „Am Stopschild links abbiegen“. Auch die Straßennamen werden deutlich wiedergegeben.
    Sehr viel positives lässt sich hier schreiben, würde aber sicherlich den Rahmen sprengen.

    Warum keine 5 Sterne?
    Ganz einfach, es gibt sicher immer etwas, das man besser machen kann. Und wenn es nur die fehlende Anleitung (diese sollte man unbedingt im Netz runter laden um mitreden zu können!), oder die fehlende Funktion zur Einstellung der Warnung vor erhöhter Geschwindigkeit ist (Warnton lässt sich ausschalten). Das sollte noch geändert werden.
    Auch die Halterung wäre mir nicht wirklich ausreichend. Ich nutze meine alte Navigonhalterung mit Adapterplatte. Diese ist wesentlich komfortabler.
    Ach ja, man braucht das Nüvi auch nicht an der Kugelhalterung „raus prockeln“, sondern ganz einfach am Halter unten gegen drücken und das Nüvi nach oben abnehmen. Problemlos und leicht!

    Wenn ich Zeit und Lust habe, werde ich diese Rezension noch erweitern. Vor allem dann, wenn hier noch mehr dummes Zeug geschriebn wird, was nicht der Wahrheit entspricht.

    Ich kann das 2597 jedenfalls beruhigt weiter empfehlen und wünsche allen viel Spaß damit.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Ihre Meinung ist erwünscht

Teilen Sie uns mit, was Sie denken ...
und wenn Sie ein Foto hinterlassen wollen, dann schauen Sie bei gravatar vorbei!