Denver CAU-420 Kanäle Rezessionen

September 7, 2013 by  
Erschienen unter Aktuelles zum Auto

Denver CAU-420 Kanäle

Denver CAU-420 Kanäle

  • USB-Anschluss
  • MP3 Wiedergabe

Beschreibung Digitales PLL RDS FM Stereo-Autoradio. Mit diesem Autoradio holen Sie sich den perfekten Sound in Ihr Auto. Das Radio kommt ohne CD-Deck. MP3 oder WMA Dateien lassen sich problemlos über den USB-Stick, SD/MMC-Slot oder den integrierten Aux-In wiedergeben. Für den Radiogenuss bietet dieses Autoradio 18 Stationsspeicher für Ihre Lieblingssender (6 Speicherspläte jeweils für fm1, fm2 und fm3). Die 4 x 40 W bringen den Sound auf Ihre Lautsprecher. Angeschlossen wird das Gerät übe

Unverb. Preisempf.: EUR 38,32

Preis:

Finden Sie weitere Autoradio Produkte

Ähnliche Beiträge:

Comments

3 Responses to “Denver CAU-420 Kanäle Rezessionen”
  1. Madita sagt:
    25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Klein aber fein, 29. Januar 2010
    Rezension bezieht sich auf: Denver CAU-420 Kanäle (Elektronik)

    Um es gleich vorweg zu sagen: ich bin begeistert von meinenm neuen Radio!
    Einschränkend könnte man erwähnen, dass der Umstieg von meinem alten kaputten Kassettenradio auf das Neue ein Quantensprung für meinen Golf 2 war und der größte Verlust bei Verschrottung das neue Radio wäre….
    Aber, auch ich wollte endlich mal etwas anständiges im Auto hören. Und das tue ich nun.
    Also Spaß beiseite und zu den Fakten:
    Das Radio ließ sich problemlos einbauen.(Wenn man das rote und das gelbe Kabel an Dauerplus anschließt, da bei meinem alten Golf kein Zündschlossplus vorgesehen ist.)
    Der Klang der mich danach aus meinen Armaturenbrett-Minilautsprechern anstrahlt ist im Gegensatz zu vorher gigantisch.
    Das vorhandene RDS macht mich glücklich und ebenso die Qualität des Radioempfangs. (Ich muss auf dem Weg zur Arbeit immer relativ nahe am Sendeturm vorbei und dort hatte ich mit dem alten Radio immer einen ca. 1-kilometerlangen Sendersalat, das ist jetzt Schnee von gestern.)
    Meine beiden USB-Sticks funktionieren, obwohl ich mich noch an die Handhabung gewöhnen muss, was aber ein generelles MP3-Sortierungsproblem ist. Die Ordner und Dateien werden im Display zum Glück angezeigt.
    Im Augenblick habe ich noch die Bedienungsanleitung im Handschuhfach liegen, da ich mir noch nicht alle Einstellungen merken konnte, aber im großen und ganzen finde ich die Bedienung sehr übersichtlich und einigermaßen intuitv zu handhaben. Gewöhnen muss ich mich daran, dass ich jetzt einen Mini-Computer im Auto habe, der hoch- und runtergefahren werden will und es übel nimmt, wenn man bei laufendem USB den Motor startet, weil dann ein kurzzeitiger Stromausfall für Verwirrung sorgt. Ob das ein generelles Problem ist oder ob es nur an meiner alten Karre liegt, weiß ich nicht.
    Das Preis-Leistungsverhältnis finde ich auf jeden Fall mindestens 5 Sterne wert.
    NACHTRAG: Der Stromausfall war einer altersschwachen Batterie geschuldet. Mit der neuen gibt es keine Probleme.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. morrdrix sagt:
    11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Guter Klang, schlechte Bedienung der Speichermedien, 9. Oktober 2010
    Rezension bezieht sich auf: Denver CAU-420 Kanäle (Elektronik)

    Die Klangqualität ist verglichen zu meinem vorherigen in die Jahre gekommenen Blaupunktgerät deutlich besser, was mich für den Preis beeindruckt.
    Einbau war unproblematisch. Im Zübehör sind zwei Din-Buchsen(oder Stecker?) enthalten und etwas Montagematerial das ich allerdings nicht gebraucht habe.

    Drei Punkte sind mir allerdings negativ aufgefallen:

    Bedienung:
    Die Auswahl der auf den Speichermedien in Ordnerstruktur abgelegten Musik ist äußerst mühsam. Nicht zuletzt wegen der geringen Zeilenlänge des Displays.
    Während der Fahrt direkt einen Ordner anzuwählen stellt meiner Meinung nach einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr dar.
    Allerdings sei zu erwähnen dass es auch möglich ist direkt in einzel oder 10er-Schritten durch alle Musikdateien auf dem Medium zu Skippen ohne hierbei jedoch Ordnernamen angezeigt zu bekommen.
    Hier stellt sich mir die Frage warum die Hersteller anstelle der VFDs nicht auf günstigere beleuchtete LCD-Grafikdisplays setzten, mit denen sich viel mehr Textinformationen anzeigen lassen.

    Viele Funktionen sind durch eine Handvoll durchnummerierter Tasten zu erreichen. Dieses Layout erfordert etwas Lernaufwand.

    Betrieb:
    Das Gerät lässt sich mit ausgeschalteter Zündung nicht verwenden. Der Vorgänger war, ohne Änderungen an der Verkabelung auch ohne Zündung zu benutzen, schaltete aber automatisch mit Auschalten der Zündung ab. Dieses Feature stellt eine Dauerplus-Beschaltung leider nicht her.

    Dokumentation:
    Nicht ganz so wichtig weil man irgendwann selber drauf kommt: Die Bedienungsanleitung beschreibt nicht alle Funktionen des Gerätes (zB. das Anwählen einzelner Ordner)

    Insgesammt überzeugt das Gerät durch Preis und Klangqualität. Auch am Zubehör hab ich nichts vermisst. Ergonomie bzw. Bedienung würde ich im Schulnotensystem nur eine 4- geben.
    Allerdings muss ich sagen das meine Bewertung bezüglich Ergonomie absolut und nicht in Bezug auf andere Autoradios zu verstehen ist, da ich keine Erfahrung mit anderen MP3-Autoradios habe.
    Der Vorgänger war mit einem gewöhnlichen Audio-CD-Player ausgestattet, der naturgemäß weniger problematisch hinsichtlich Anzeige/Bedienung ist.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. C. Weber sagt:
    9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Preis-/Leistungsverhältnis vom Feinsten, 29. September 2010
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Denver CAU-420 Kanäle (Elektronik)

    Das Gerät gefällt mir von der Optik her sehr gut, wobei ihm die Produktbilder nicht gerecht werden.
    Besonders im Dunkeln gefällt mir die Beleuchtung sehr gut.
    Natürlich ist das nicht das wichtigste Kriterium.
    Die Qualität ist besonders wichtig und dazu kann ich bisher folgendes sagen: Alles fühlt sich solide an, der Drehregler hat kein Spiel, ist leichtgängig und hat feine Rasten, sodass man jedesmal deutlich spürt, wenn er den zu regelnden Wert ändert. Man kann ihn blind bedienen. Er regelt so ziemlich alles (Lautstärke, Bass, etc.), hilft bei der schnellen Titelanwahl und stellt sogar die Uhrzeit ein. Zuvor muss man nur die richtige Funktion anwählen. Das widerum geht größtenteils intuitiv.
    Die Taster lassen sich mit einen deutlich spürbaren Druckpunkt betätigen und machen einen äußerst wertigen Eindruck.
    Solch hochwertige Bedienelemente finden sich heute nur noch selten, und wenn, dann zumeist an sehr teuren Geräten.
    Der Klang ist erstaunlich gut und reizt in meinem Toyota Aygo (serienmäßig 6 Lautsprecher) die Lautsprecher aus, da müssten zur Klangverbesserung eher noch bessere Lautsprecher her, als ein besseres Radio.
    Der Klang in der Grundeinstellung ein wenig blaß, allerdings läßt sich das mit einer deutlichen Anhebung der Bässe und einer leichten Anhebung der Höhen ganz einfach ausgleichen. Für Stücke, denen es an Dynamik fehlt, hat das Gerät eine Loudness-Funktion, die sich mit einem einzelnen Tastendruck ein- und ausschalten läßt.
    Wer gerne Radio hört, kommt auch auf seine Kosten, dass Radio ist mit allem ausgestattet (TA,PTY,EON,etc.), hat 18 Stationsspeicher und der Empfang ist auch gut (das will an meinem Wohnort was heißen), sogar in der Tiefgarage kriege ich die meisten Sender noch klar rein.
    Das Gerät begeistert mich und ist erstaunlich günstig. Warum ziehe ich dann einen Stern ab?
    Wegen der Anleitung! Die ist dürftig, schlecht gestaltet und nicht aktuell (eine Funktion war nicht beschrieben, im Internet habe ich eine neuere Fassung gefunden, die beschreibt -bei gleicher Gerätebezeichnung- noch eine Funktion mehr als bei meinem Gerät tatsächlich vorhanden ist).
    Viel Zeit hat mich der fehlende Hinweis für die Benennung der Ordner auf dem USB-Stick gekostet. Die Ordner dürfen nämlich keine Umlaute und auch keine Leerzeichen enthalten, ein Unterstrich als Ersatz für Leerzeichen geht aber. Wenn nur ein Ordner nicht korrekt benamt ist bricht das Gerät den Einlesevorgang ab und erkennt damit alle nachfolgenden Ordner ebenfalls nicht.
    Ein weiterer Kritikpunkt ist die Staubschutzkappe der USB-Buchse. Sie ist über einen kurzem Steg mit dem Gehäuse verbunden und ist deshalb bei eingestecktem Stick ständig im Weg, sie verdeckt eine wichtige Taste. man kann den Steg aber einfach abreißen, die kappe hält auch ohne, mann muss die Kappe nur gut aufbewahren, wenn sie nicht in Gebrauch ist.
    Zum Schluß möchte ich noch einen USB-Stick empfehlen (Delock Nano 4GB Speicherstick USB 2.0 – http://www.amazon.de/gp/product/B001UGK2CE/ref=oss_product), der eingesteckt aussieht, als wäre er ein Bestandteil des Radios, das Design beider Geräte passt perfekt zusammen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Ihre Meinung ist erwünscht

Teilen Sie uns mit, was Sie denken ...
und wenn Sie ein Foto hinterlassen wollen, dann schauen Sie bei gravatar vorbei!