Warnwesten Pflicht für jedes Fahrzeug in Deutschland

Juli 2, 2014 by  
Erschienen unter Nützliche Tipps

Ab Juli 2014 ist das Mitführen einer Sicherheitsweste in jedem Fahrzeug Pflicht. Zwar muss nur eine Weste pro Fahrzeug vorhanden sein, zur Sicherheit sollte jeder Insasse eine eigene Weste haben.

schutzwesteWer bei einer Polizeikontrolle keine geeignete Sicherheitsweste im Fahrzeug vorweisen kann, wird mit einem Bußgeld von 15 Euro zur Kasse gebeten. Noch problematischer ist die Tatsache, dass bei einem Unfall das Fehlen einer Warnweste sogar zum Verlust der Versicherungsleistung führen kann. Aufgrund dieser möglichen Folgen sollte sich jeder Autofahrer möglichst rasch mit entsprechenden Sicherheitswesten ausstatten, die übrigens auch in unterschiedlichen Farben zulässig sind und meist nur für wenige Euro erhältlich sind. Beim Kauf sollten Sie dennoch auf einige Dinge achten.

Was in anderen EU-Ländern bereits seit Jahren Pflicht ist, ist nun auch seit dem 1. Juli für deutsche Autofahrer zwingend erforderlich. Beim Kauf der Warnwesten sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die jeweilige Weste der DIN EN 471 (EN ISO 20471) entspricht. Nur diese Sicherheitswesten sind zulässig. Diese gibt es in aller Regel in den Signalfarben Rot, Geld oder Orange.

Auch wenn die neue Vorschrift nur jeweils eine Warnweste pro Fahrzeug vorschreibt, sollten Sie dennoch gleich mehrere Westen im Auto mitführen. Diese sind beispielsweise dann wichtig, wenn Sie bei einer Panne das Fahrzeug auf der Autobahn oder an einer anderen gefährlichen Stelle verlassen müssen.
Grundsätzlich betrifft die neue Regel alle privaten Autofahrer. Fahrer, die aus beruflichen Gründen mit einem Fahrzeug unterwegs sind, müssen schon seit längerer Zeit mit einer Sicherheitswarnweste ausgestattet sein. Motorradfahrer sind von dieser neuen Regel ausgeschlossen.

Auch ältere Westen, die nicht der DIN EN 471 entsprechen, sind ebenfalls nicht mehr zulässig. So besagt die neue Vorschrift, dass die jeweilige Weste mit einem umlaufenden Reflexionsstreifen versehen sein muss, der mindestens eine Breite von 5 Zentimetern aufweisen muss. Zudem sollte die Warnweste aus einem fluoreszierenden Material hergestellt worden sein, das es in rot, orange oder gelb gibt. Zudem muss die Sicherheitsweste mit einem Klettverschluss versehen sein.

Idealerweise sollte die Weste im Inneren des Wagens verstaut werden, damit sie im Zweifelsfall sehr schnell zur Hand ist. Von einem Verstauen im Kofferraum ist eher abzuraten, da bei einem Auffahrunfall die Weste nicht schnell genug erreichbar ist. Grundsätzlich sollte jeder Beteiligte die Weste bei einer Panne oder nach einem Unfall tragen, damit er selbst für den nachfolgenden Verkehr gut sichtbar ist. Dies ist besonders bei schlechten Lichtverhältnissen wichtig.

In anderen europäischen Ländern gibt diese Pflicht schon seit längerer Zeit, allerdings sind hier teilweise die Bußgelder empfindlich hoch. Daher sollten Sie sich vor einem Urlaubsantritt nochmals vergewissern, dass auch tatsächliche die Sicherheitswesten im Fahrzeug sind.

Ähnliche Beiträge:

Ihre Meinung ist erwünscht

Teilen Sie uns mit, was Sie denken ...
und wenn Sie ein Foto hinterlassen wollen, dann schauen Sie bei gravatar vorbei!