Billig tanken


Die sogenannte Markttransparenzstelle des Kartellamts sammelt nun die Benzinpreise von den meisten Tankstellen in unseren Landen online ein. Zwar sind noch nicht alle der knapp 15.000 Tankstellen in der Bundesrepublik angeschlossen, jedoch kann nun jeder Autofahrer auf ausgesuchten Internetseiten sofort erfahren, wo es das günstigste Angebot für seinen Kraftstoff gibt. Dazu muss der preisbewusste Autofahrer bei allen Seiten einfach nur die gewünschte Postleitzahl oder den Ort sowie den betreffenden Kraftstoff eingeben. Anschließend erscheint sofort eine Liste von Tankstellen in der angegebenen Umgebung, die nach den Preisen geordnet ist. So kann der Verbraucher sofort ablesen, wo es momentan das billigste Benzin für das eigene Auto gibt.

Die sogenannte Markttransparenzstelle des Kartellamts sammelt nun die Benzinpreise von den meisten Tankstellen in unseren Landen online ein. Zwar sind noch nicht alle der knapp 15.000 Tankstellen in der Bundesrepublik angeschlossen, jedoch kann nun jeder Autofahrer auf ausgesuchten Internetseiten sofort erfahren, wo es das günstigste Angebot für seinen Kraftstoff gibt. Dazu muss der preisbewusste Autofahrer bei allen Seiten einfach nur die gewünschte Postleitzahl oder den Ort sowie den betreffenden Kraftstoff eingeben. Anschließend erscheint sofort eine Liste von Tankstellen in der angegebenen Umgebung, die nach den Preisen geordnet ist. So kann der Verbraucher sofort ablesen, wo es momentan das billigste Benzin für das eigene Auto gibt.

Seit dem 31. August 2013 sind Unternehmen, die öffentliche Tankstellen betreiben oder über die Preissetzungshoheit an diesen verfügen, verpflichtet, Preisänderungen bei den gängigen Kraftstoffsorten Super E5, Super E10 und Diesel in Echtzeit an die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe zu melden. Diese Stelle gibt die eingehenden Preisdaten direkt an Anbieter von Informationsdiensten zum Zwecke der Verbraucherinformation weiter. Autofahrer sollen zukünftig über das Internet, über Apps auf Smartphones oder auf ihren Navigationsgeräten die aktuellen Kraftstoffpreise und die günstigste Tankstelle in der Umgebung oder entlang einer Route jederzeit abrufen können. Dies soll jedem Autofahrer einen besseren Preisüberblick verschaffen. Somit besitzen die deutschen Autofahrer nun seit kurzer Zeit die Chance, sich einfach eine Übersicht über die billigste Tankstelle in der direkten Umgebung zu verschaffen. In der anlaufenden Probephase kann jeder Internetnutzer über eine begrenzte Zahl von Seiten die gewünschten Informationen abrufen.

Momentan sind folgende Informationsdienste bzw. Webseiten zugelassen und beziehen die Preisdaten direkt von der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe:

  • ADAC: www.adac.de/tanken
  • Clever-Tanken: www.clever-tanken.de
  • Mehr-Tanken: www.mehr-tanken.de
  • Spritpreismonitor: www.spritpreismonitor.de

Weitere acht Dienste sind bereits zugelassen und werden in nächster Zeit mit vergleichbaren Angeboten folgen. Insgesamt liegen nach Angaben des Bundeskartellamts bereits Anträge von rund 100 weiteren Interessenten vor. Zurzeit bieten die betreffenden Webseiten eine Unterteilung bei den Kraftstoffen von Diesel, Super E10, Super E5, SuperPlus, Autogas, Erdgas, Biodiesel LKW-Diesel an. Der befristete Probebetrieb läuft noch bis zum 30. November 2013. Anschließend soll das Angebot der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe in den normalen Regelbetrieb übergehen. Die Markttransparenzstelle soll selbst keine Preisinformationen für die Bürger anbieten, sondern beschränkt sich auf die Sammlung von Preisdaten der Mineralölunternehmen und Tankstellenbetreiber. Diese Daten werden dann an ausgesuchte Anbieter weitergegeben.

Auch wenn die Wettbewerbshüter die Spritpreise im Rahmen von langjährigen Untersuchungen unter die Lupe genommen haben, konnten den Mineralölkonzernen bis heute keine illegalen Preisabsprachen nachgewiesen werden. Dennoch wurde nun die Möglichkeit ins Leben gerufen, damit die Autofahrer sich selbst ein Bild von den Preisveränderungen bei den Tankstellen machen können. Zumal in der Vergangenheit für den einzelnen Bürger kaum nachvollziehbar war, nach welchen Kriterien die Benzinpreise besonders vor Feiertagen oder Ferien erhöht wurden. Immerhin scheint bereits jetzt das Preisangebot von den Bürgern angenommen zu werden, da momentan spontane Schlangen vor einzelnen Zapfsäulen zu erkennen sind. Gerade in den Anfangszeiten scheinen sich viele Autofahrer vor dem nächsten Tanken zu informieren, wo es gerade das günstigste Angebot gibt. So scheint diese neue Transparenz bei den Benzinpreisen zu einem erhöhten Wettbewerbs zu führen, was dem Autofahrer zu Gute kommt.

Ähnliche Beiträge:

  • Keine ähnlichen Beiträge vorhanden